Einleitung zum Adventskalender aus dem Kirchspiel am Tälerpilgerweg

Mitschnitt eines Gesprächs zwischen Himmel und Erde vom 1. Advent 2021

Gott spricht: Mensch. Es ist 1. Advent: Ich komme zu dir!"
Mensch spricht:
Wohin? Zu mir? Hier? In dieses Chaos? Ich weiß nicht, ob ich das jetzt brauche!
Gott: Na mit Unordnung hatte ich noch nie ein Problem! Bis die Erde fertig war und ich alles schön geordnet hatte, habe ich auch ein paar Millionen Jahre dazu gebraucht. Ihr Menschen sagt, glaube ich, Evolution dazu. Halte mich also schon für einen geduldigen Typ, Sortieren helfen kann ich ganz gut.
Mensch: Vielleicht ist es besser du bleibst in deinem Himmel!?
Bin echt schlecht vorbereitet auf Besuch und es ist grade mächtig stressig hier. Ich weiß im Moment gar nicht wo mir der Kopf steht!
Gott: Hab ich gemerkt, du bist kopflos ein paar Mal an mir vorbei gerannt in der letzten Zeit. Da hab ich gedacht, ich komm mal rum.
Mensch: Willst du mir jetzt also den Kopf waschen, weil ich dich nicht erkannt habe?
Gott: Selbst wenn ich wollte, würde es mir im Moment nicht gelingen. Dein Kopf ist ja ständig unterwegs und du hast selbst gesagt, du weißt nicht, wo dir der Kopf steht. Ich würde lieber was dafür tun, dass du nicht mehr so kopflos herum hetzt.
Mensch: Aber wie willst du das machen?
Gott: Ehrlich gesagt, weiß ich das auch noch nicht so genau... Aber ich würde dich schon gerne weniger kopflos sehen. Ist einfach nicht so ein schöner Anblick und mit einem Menschen ohne Kopf komme ich schlecht ins Gespräch.
Mensch: Ja ist echt anstrengend und nervt. Tut mir ja auch leid. Weiß aber nicht, wie ich das ändern kann.
Gott: Ich kenne dich ja auch anders. Da sehe ich dich und denke mir: Er stellt sich ja nicht dumm an. Der hat Köpfchen! Manchmal kriegst du ja auch Einiges gut hin.
Mensch: Ja, das ist sicher ausbaufähig, aber eben echt nicht einfach. Da ist mal für kurze Zeit eine Tür auf und patsch, jemand knallt sie dir vor der Nase wieder zu und wenn du nicht aufpasst, dann holst du dir noch ne blutige Nase dabei.
Gott: Ich weiß, was du meinst. Aber wo du das jetzt so gesagt ist, kam mir doch eine Idee, wie ich dir helfen könnte, weniger kopflos rumzulaufen.
Mensch: Da bin ich aber neugierig jetzt!
Gott: Ich bereite dir für diese Adventszeit bis zu meinem Geburtstag am Heiligen Abend einen Adventskalender mit 24 Türen vor.
Mensch: Ja, das klingt gut. Schokolade ist Futter für die gestressten Nerven. Das könnte ein bisschen helfen - eventuell!
Gott: Na ich denke da nicht an so etwas, was man einfach in den Mund stecken kann wie ein Stück Schokolade. Das Bild von der Tür hat mich jetzt auf eine Idee gebracht.
Mensch: Ok. Was schwebt dir also vor?
Gott: Jeden Tag kannst du eine Tür aufmachen und ich versuche dir hinter dieser Tür was zu zeigen, was hoffentlich gegen deine wiederkehrende Kopflosigkeit helfen wird. Ich lade dich ein, in einen Raum zu treten, der manchmal vertraut und manchmal auch sehr fremd sein kann. Um etwas in dem Raum zu entdecken, brauchst du alle deine Sinne und da könnte es besser gelingen, dass dein Kopf nicht so oft ohne deinen Körper durch die Gegend schwirrt und du deshalb nicht so ganz bei dir sein kannst.
Mensch: Wäre einen Versuch wert, obwohl ich mir darunter jetzt grad nicht viel vorstellen kann. Aber ich kann es ja mal probieren, wenn ich es in der Hektik nicht vergesse, die Tür aufzumachen.
Gott: Na morgen nach dem Aufwachen ist der Kopf ja meistens noch, wo er bei dir hingehört. Wenn du das Radio einschaltest oder deinen ersten Termin hast, wird es meist kopfloser nach meiner Beobachtung. Dann würde ich raten, du nimmst dir jeden Morgen nach dem Aufwachen 10 Minuten Zeit zum Türchen aufmachen. Statt Radio an, eben das Türchen öffnen. Vielleicht gefällt dir der Raum, in den ich dich einlade und du gehst im Laufe des Tages noch mal rein. Ich werde mir bei der Raumgestaltung Mühe geben.Werde mich mal mit den ganzen Engeln hier noch ein paar Tage beraten wie wir das anstellen und die Bibel haben wir ja auch noch, wo wir nach Ideen und Impulsen suchen können. Hast du Lust, dich mal drauf einzulassen?
Mensch: Klingt gut und 10 Minuten sind drin!
Gott: Am besten du hast deine Bibel mal bei der Hand, wenn du die Tür öffnest. Ich hoffe, du findest sie noch. Sonst kannste ja auch im Internet nachschlagen.
Mensch: Das bekomme ich schon hin. Abgemacht!
Gott: Freut mich
Mensch: Ich bin gespannt, wann starten wir?
Gott: Am 1. Dezember, da hab ich noch etwas Zeit. Am 24. Dezember können wir es ja auswerten, wenn wir uns zu meinem Geburtstag treffen. Du bist ja wie immer herzlich eingeladen.
Mensch: Ich hoffe, wir haben dann was zu feiern...
Gott: Im besten Fall könnte das so kommen. Das hoffe ich auch. Aber die 10 Minuten musst du mir schon geben, sonst habe ich keine Chance. Letztlich gibst du sie ja auch dir!

------------------------------

Der Adventskalender ist zwar vorbei, Sie können aber immer noch stöbern. Scrollen Sie einfach im Fenster weiter nach unten. Viel Vergnügen.

Die Initative

Für Informationen rund um den Pilgerweg kontaktieren Sie bitte:

Friedbert Reinert, CVJM Thüringen e.V.,
Tiefenbacher Str. 6  ; 07646 Tröbnitz

Telefon: +49 36428.51995 (bitte auch auf AB sprechen!)
Email: reinert(at)cvjm-thueringen.de

Wichtige Angaben

07. März 2020
07. März 2020

Die Unterstützer

 

© 2021 All Rights Reserved.